Marktforschung für Industriegüter und Investitionsgüter

Services

Produkte – Marken – Unternehmen – Geschäftsbeziehungen

Unsere Marktforschung für Industriegüter und Investitionsgüter behandelt Produkte, Marken, Unternehmen, Marktstrukturen und Entscheiderpersonen.

Zum einen geht es klassisch um anlaßbezogen beauftragte Projekte zur Marktforschung für Industriegüter und Investitionsgüter.

Immer öfter geht es auch darum, dass der systematische Aufbau von Markt-Informations-Systemen einschließlich der laufenden Systempflege, Informationsergänzung und -aktualisierung im Servicevertrag übernommen wird.

Zu unseren Klienten zählen einerseits Unternehmen, die ganz operativ mit uns ihr Marketing und ihren Vertrieb verbessern möchten.

Zu unseren Klienten gehören auch Unternehmen, die mit uns strategisch neue Handlungsoptionen, neue Geschäftsfelder und Märkte für ihr Unternehmen erschließen möchten oder selbst Innovation und Disruption forcieren.

Marktforschung für Industriegüter und Investitionsgüter

Denn gut durchdachte offensive Marketingstrategien erfordern eine umfassende, detaillierte, aktuelle, zuverlässige Informationsbasis – die zudem schnell und pünktlich bereitzustellen ist. Genau dies macht den Erfolg von MarketForce Team aus.

Marktforschung für Industriegüter und Investitionsgüter heißt, dass Unternehmen aus dem Automobilbau, dem Maschinen- und Anlagenbau, aus Elektronik- und Elektrotechnik-Branchen, aber auch IT-Services sowie anderen technischen oder industriellen Dienstleistungen  zu unseren Kunden zählen.

Typische Themen für unsere Marktforschung für Industriegüter und Investitionsgüter sind beispielsweise:

  • Wahrnehmung von Produkt, Service und Image durch den Kunden
  • Preisgestaltung, Preisbestandteile und Preisstrukturen
  • Anwender- / Verwenderverhalten
  • Substitutionsoptionen, Technologie- und Produktalternativen
  • Produktentwicklung und Produkttests
  • Entscheider-Analyse und Buying-Center-Analyse
  • Kundenbedürfnisse und -bedarf
  • Kundenzufriedenheit und Kundenloyalität
  • Wettbewerbsaktivitäten
  • Erschließung neuer Umsätze und neuer Märkte
  • Trendanalyse
  • Markenführung
  • Aufbau und Ausbau des After-Sales-Geschäfts
  • Marktsegmentierung und Zielgruppendefinition
  • Testkäufe (Mystery Shopping)
  • Internet- und Desk Research
  • Internationale Messegänge im Kundenauftrag

MarketForce Team ist führend in der Marktforschung für Industriegüter und Investitionsgüter.

MarketForce Team liefert Ihnen maßgeschneiderte Marktinformationen, um auch Sie in führender Marktposition zu halten.

Die nächsten Events:

  1. Jährliches B2B Key Account Manager Meeting

    1. Dezember @ 19:00 - 21:00

RSS Topmeldungen aus Wirtschaft & Börse

  • Rekord für US-Elektroautobauer: Tesla gelingt erstmals Milliardengewinn 26. Juli 2021
    Chip- und Rohstoffmangel macht anderen Autobauern zu schaffen, aber Tesla scheint das wenig anhaben zu können: Der US-Elektroautobauer liefert im vergangenen Quartal so viele Fahrzeuge aus wie noch nie und verzeichnet mit dem ersten Milliardengewinn einen Rekord in der Firmengeschichte. Doch die Aktie reagiert verhalten.
  • Dow Jones weiter über 35.000: Wall Street setzt Rekordjagd fort 26. Juli 2021
    Bereits zum Ende der vergangenen Woche sorgen gute Unternehmenszahlen für Rekordstände an der Wall Street. Die Leitindizes setzen nun ihre Rekordjagd mit neuen Allzeithochs fort. Quartalsausweise von Technologie-Giganten wie Alphabet, Amazon, Apple, Facebook und Microsoft könnten weiter für Schub sorgen.
  • 560 Millionen Euro Schadensumme: Unwetter für Wirtschaft im Ahrtal verheerend 26. Juli 2021
    Die Flutkatastrophe trifft Händler, Hoteliers und die Gastronomie im Ahrtal besonders heftig. Laut einer Schätzung ist ein Sachschaden von mehr als einer halben Milliarde Euro entstanden. Nach dem vergangenen Jahr sind die Reserven viele Betriebe geschrumpft. Ohne Soforthilfe wird es eng.
  • Bislang kein wirksames Vakzin: Biontech will Malaria-Impfstoff entwickeln 26. Juli 2021
    In der Corona-Pandemie gelingt dem Biotechunternehmen Biontech die erste Zulassung eines Impfstoffes gegen Covid-19 auf Basis von mRNA. An diesen Erfolg will das Mainzer Unternehmen jetzt anknüpfen und plant ein Vakzin gegen Malaria, das auf der gleichen Technologie beruhen soll.

Aktuelle News

  • Seminare jetzt digital – Sars 2 Covid 19 (Ch-Virus) update17. März 2020 - 12:07

    MarketForce Team hat bekanntgegeben, dass alle physischen Seminarveranstaltungen abgesagt sind. Alle MarketForce Team Kundenprojekte laufen wie gewohnt auf digitalen Kanälen, in virtuellen Projekträumen und auf Basis verschlüsselter Videokonferenzen. Hintergrund ist die aktuelle Entwicklung  des Sars 2 Covid-19 (Ch-Virus), das seinen Ursprung in der VR China hat. Zu adäquaten Bekämpfungsstrategien solch vergleichsweise harmlos verlaufender Erkrankungen, etwa, […]

  • Radarkosten senken mit Shared Cost Projekten22. Februar 2019 - 10:07

    Die Wichtigkeit von Technologie-Research und Strategischem Radar ist unbestritten – wenngleich sehr aufwendig. MarketForce Team bietet daher seinen Klienten Shared Cost Projekte, also Kostenteilung. Nicht nur für unsere Mittelstandsklientel ist es von Bedeutung, dass bislang zu aufwendige Services im Rahmen von Shared Cost Projekten nun in jedes Budget passen.

  • Digitale Internet Intelligenz3-S-Ansatz für die Produkt-Digitalisierung präsentiert22. Februar 2019 - 08:58

    MarketForce Team präsentiert heute gemeinsam mit dem IIW-Institut einen neuartigen 3-S-Ansatz zur systematischen Digitalisierung von Hardware-Produkten. Der 3-S-Ansatz wurde in nur 2-jähriger Entwicklungsarbeit zur konzeptionellen Reife gebracht. Ziel von 3-S ist es, die physische Produktwelt für die Klienten von MarketForce Team virtualisiert als cyber-physische Systeme abzubilden.  Für das industrielle Produktmarketing liegt die besondere Bedeutung darin, […]

  • Auch Deutsche Telekom klagt gegen Bundesnetzagentur02. Januar 2019 - 14:18

    Nach Telefónica und Vodafone hat vor dem Jahreswechsel nun auch der Mobilfunkmarktführer, Deutsche Telekom AG, gegen die Auktionsbedingungen der Bundesnetzagentur Klage eingereicht.  In Zentrum der Kritik stehen unter anderem technische Fragen, so etwa dass mit den zur Versteigerung stehenden Frequenzen Vorgaben der Flächenabdeckung nicht geleistet werden können.